IS-Terrorist kündigt Rückeroberung Spaniens an

Akt.:
Neues IS-Drohvideo gegen den Westen.
Neues IS-Drohvideo gegen den Westen. - © AP Photo/Khalid Mohammed
In einem Mord-Video, an dessen Ende fünf Gefangene erschossen werden, droht ein IS-Extremist dem Westen auf französisch und erwähnt dabei explizit zwei spanische Städte.

In einem neuen Video des “Islamischen Staats” (IS) bedroht ein französischsprachiger Jihadist den Westen und exekutiert vor der Kamera mehrere angebliche Spione. In dem fast acht Minuten langen Video, das von der IS-Medienabteilung in der irakischen Provinz Nineveh produziert worden sein soll, töten insgesamt fünf Männer die fünf in oranger Kleidung vorgeführten Gefangenen per Kopfschuss.

Als einziger der IS-Anhänger ergreift der französischsprachige Extremist das Wort, der maskiert auftritt und von dem nur die Augen zu sehen sind. Er warnt die Gegner der Jihadistenmiliz mit Blick auf frühere Anschläge, dass sie mit etwas rechnen müssten, was sie “den 11. September (in den USA) und die Attentate von Paris” vergessen lassen würden.

Terrorist: IS werde früheres arabisches Gebiet zurückerobern

Dabei verweist er auch auf Spanien und Portugal. Die IS-Miliz werde das einst arabische Gebiet zurückerobern, versicherte er.

Vor allem die Städte Toledo und Córdoba werden genannt. Am Ende des Videos werden die fünf knienden Gefangenen erschossen.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung