Irving schreibt in Wiener U-Haft seine Memoiren

Akt.:
David Irving / &copy APA
David Irving / © APA
Der britische Holocaust-Leugner David Irving schreibt in der Untersuchungshaft im Wiener Landesgerichtlichen Gefangenenhaus seine Memoiren – „Die Intellektuellen aller Welt stehen auf meiner Seite“, so Irving.

„Täglich 20 Seiten“ schreibt Irving, wie das deutsche Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. „Vielleicht sollte ich sie ’Mein Krieg’ nennen“, wird der 67-Jährige in der Zeitschrift zitiert.

“Viele Unterstützerbriefe”

Zum Ausgang des bevorstehenden Prozesses, der am 20. Februar im Wiener Straflandesgericht stattfinden soll, sagt Irving im Gespräch mit dem „Spiegel“: „Ich wäre weniger zuversichtlich (…), wenn ich nicht wüsste, dass die Intellektuellen aller Welt auf meiner Seite stehen.“ Er habe bereits „viele Unterstützerbriefe“ erhalten.

Irving sitzt seit Mitte November in U-Haft, nachdem er auf Einladung der Burschenschaft „Olympia“ eingereist und auf einem steirischen Autobahnabschnitt festgenommen worden war. Der entsprechende Haftbefehl trägt das Datum 8. November 1989 – unmittelbar zuvor hatte Irving mit zwei Vorträgen in Wien und in Leoben für Schlagzeilen gesorgt.

“Hitler schützte die Juden”

Er stellte dabei die Gaskammern in Auschwitz und die Judenverfolgung unter Hitler in Abrede. Dieser habe vielmehr „schützend seine Hand über die Juden gehalten“. Die November-Pogrome der „Reichskristallnacht“ schrieb Irving als SA-Männer verkleideten „Unbekannten“ zu. Diese Passagen stellen nun im Wesentlichen die Anklage dar.

Irving muss sich wegen Wiederbetätigung nach Paragraf 3 g Verbotsgesetz vor einem Schwurgericht verantworten. Im Fall eines Schuldspruchs drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft. Möglicherweise wird er vor den Geschworenen „tätige Reue“ geltend machen – im so genannten Präsidentenverhör, einer kurzen formellen Befragung durch den vorsitzenden Richter, hat er die Existenz von Gaskammern im Dritten Reich nicht mehr abgestritten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen