Iron Bowl II: „Vikings Know-How“ für Knights gegen Titans

Akt.:
Die Iron Bowl II (powered by Generali Group) bildet den Abschluss der Footballsaison in Wien. Die Vienna Knights treffen dabei auf die LA Titans. Das Finale der Division II erhält prominente Unterstützung der Raiffeisen Vikings.

Vikings Präsident als Stadionsprecher
Sein Name steht für Erfolg und Visionen. Egal ob als Besitzer einer Werbeagentur oder als Präsident der Raiffeisen Vikings, was Karl Wurm anpackt wird erfolgreich. Wie nun beide Finalisten der Iron Bowl II bekannt gaben, wird der „Oberwikinger“ die Funktion des Stadionsprechers beim Spiel übernehmen. „Karl Wurm wird eine ausgezeichnete Performance mit einigen humoristischen Glanzlichtern abliefern. Seine Performance bei der Ladies Bowl (Anm.: Finale der Damen-Meisterschaft!) in der vergangenen Saison war nicht nur inhaltlich ausgezeichnet, sondern auch von vielen humoristischen Highlights gespickt. Karl Wurm alleine wäre es bereits wert, das Spiel zu besuchen“, erinnert sich Knights-Präsident Hany Razi an einen der letzten Auftritte des Wikinger-Präsidenten in dieser Funktion.

DJ Frozen Fritz sorgt für Stimmung
Gemeinsam mit seinen kongenialen Partner, Michael Holub, bildet er bei den Heimspielen der Raiffeisen Vikings die Noise Gang. Die Rede ist von DJ Frozen Fritz. Seine Erfahrung an den Tonreglern soll helfen die Stimmung der Zuschauer anzuheben. Dementsprechend stolz ist Knights-Präsident Hany Razi, dass auch der ehemals aktive Offensive-Line-Spieler bei der Iron Bowl II tätig sein wird. „Jeder der schon bei einem Heimspiel der Raiffeisen Vikings war wird bestätigen, welch gutes Gefühl DJ Frozen Fritz für die Zuschauer hat. Egal ob der Zuschauer ein Fan der Knights oder der Titans ist, die Iron Bowl II wird auch Dank DJ Frozen Fritz ein Fest werden“, meint Razi.

Kartenvorverkauf läuft viel versprechend
Über die beiden Finalisten läuft der Kartenvorverkauf auf vollen Touren. Die Anzeichen werden immer deutlicher, dass das Spiel auf der Ravelinstraße vor sehr gut besucht Rängen stattfinden wird. „Die Zahlen sind weiter äußerst ermutigend. Anscheinend dürfte es beiden Finalisten gelingen, ihr Zuschauerpotential zum Finale zu bringen und zu vereinigen. Einem Footballfest am kommenden Samstag steht nun nichts mehr im Wege“, so Knights Präsident Hany Razi.

Thomas Muck
In Kooperation mit sportreport.at

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen