Irina Shayk will keine Playboy-Fotos machen

Irina posiert in Unterwäsche und Bikinis - völlig hüllenlos ist für sie aber tabu.
Irina posiert in Unterwäsche und Bikinis - völlig hüllenlos ist für sie aber tabu. - © AP/dapd
Geziemt sich scheinbar nicht für einen Engel: Model Irina Shayk zeigte zwar für ihre neueste Kampagne viel Haut, doch würde sie nie vollständig die Hüllen fallen lassen. Zudem verrät sie ihren wichtigsten Ratschlag für junge, angehende Models.

Topmodel Irina Shayk (25) lehnt es entschieden ab, sich ganz nackt für ein Magazin ablichten zu lassen – selbst für den ‘Playboy’. Die russische Beauty erscheint spärlich bekleidet in der neuen Ausgabe des ‘Esquire’-Magazins. Auf der Abbildung posiert sie nur in Unterwäsche und schlingt ihre Arme um ihre entblößte Brust. In einem Interview versicherte sie jedoch, dass sie nie auch noch die letzten Hüllen fallen lassen würde. Ein Shooting für Hugh Hefners freizügiges Magazin käme für das Model nicht in Frage.

Irina Shayk: “Solche Fotos würde ich nie machen!”

“Ich bekomme viele Angebote für verschiedene Magazine und Kampagnen. Aber man muss klug vorgehen. Ich würde nie Fotos für den ‘Playboy’ machen. Ja, ich bin ein Dessous-Model, aber ich habe Klasse. Der ‘Playboy’ bot mir eine riesige Summe im vergangenen Jahr. Aber ich lehnte ab. Okay, Naomi Campbell und Claudia Schiffer haben es beide getan. Aber sie machten die Aufnahmen am Ende ihrer Karriere und die Bilder waren sehr stilvoll. Ich bin ein Cover-Mädchen. Aber ich würde niemals für irgend ein kitschiges Magazin arbeiten”, erklärte sie entschieden gegenüber ‘Esquire’.

Sie modelte bereits für das luxuriöse Dessous-Label ‘Victoria’s Secret‘, eine Aufnahme zierte das Cover der ‘Sports Illustrated Swimsuit Issue’. Irina Shayk ist mit dem Fußball-Profi Cristiano Ronaldo liiert.

Von Klassenkameraden in der Schule verspottet

Doch vor ihrem Durchbruch hatte es das Model nicht immer leicht: Obwohl Shayk stets sehr selbstbewusst war, erkannte nicht jeder ihre Schönheit. “Schon mit zehn Jahren fand ich High Heels toll! Kurze Röcke und High Heels. Meine Klassenkameraden machten sich immer über mich lustig. Sie lachten darüber, dass ich so dünn war und trotzdem Absatzschuhe trug. Aber ich trug einfach, was mir gefiel und ich kümmerte mich nicht um die Meinung der anderen – und das ist heute noch so. Die Jungs in der Schule mochten mich nie. Sie lachten mich aus, weil ich dunkle Haut hatte”, erinnerte sie sich.

Abschließend hatte die Russin noch einen Ratschlag, für diejenigen, die in ihre Fußstapfen treten wollen: “Niemand will mit einem dummen Mädchen arbeiten. Man muss schön von innen sein, dann werden die Leute auch weiterhin mit dir arbeiten”, sagte Irina Shayk.

(covermedia)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen