Irans Präsident Hassan Rohani plant Wien-Besuch

Das Treffen soll noch vor dem Ende der Amtszeit Heinz Fischers stattfinden.
Das Treffen soll noch vor dem Ende der Amtszeit Heinz Fischers stattfinden. - © AFP/Stephane de Sakutin
Österreichs Bundespräsident Heinz Fischer hat seinen iranischen Amtskollegen Hassan Rohani eingeladen.

Der iranische Präsident Hassan Rohani plant eine baldige Reise nach Österreich. Rohani werde Einladungen nach Wien sowie nach Brüssel durch die jeweiligen Staaten nachkommen, sagte Präsidentschaftskanzlei-Chef Mohammed Nahavandian laut einem Bericht der iranischen Nachrichtenagentur Tasnim vom Sonntag.

Eine Sprecherin von Bundespräsident Heinz Fischer bekräftigte auf Anfrage der APA, die beiden Staatsoberhäupter befänden sich “im Gespräch” über einen Besuch Rohanis noch vor dem Ende von Fischers Amtszeit im Sommer. Der Bundespräsident lud Rohani zuletzt in einem Brief nach Österreich ein.

Westen und Iran nähern sich an

Mit der Einigung im Atomstreit Mitte Jänner und der Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran endeten Jahre der internationalen Isolation der Islamischen Republik. Derzeit bemühen sich einige EU-Staaten um engere Beziehungen mit dem öl- und gasreichen Iran – zuletzt reiste Rohani auf Einladung etwa nach Paris und Rom.

Bereits im September war Fischer als erstes westliches Staatsoberhaupt seit Jahren auf Besuch im Iran und traf dort auch Rohani. Ende Februar oder Anfang März will auch Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP) mit einer Wirtschaftsdelegation in den Iran reisen, um dort eine Umweltmesse zu besuchen und geschäftliche Kontakte einzufädeln, hieß es zuletzt aus seinem Ministerium.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung