Irakische Truppen dringen in IS-Bastion Hawija vor

Akt.:
Dem IS gehen die Rückzugsmöglichkeiten aus
Dem IS gehen die Rückzugsmöglichkeiten aus - © APA (AFP)
Irakische Truppen sind am Mittwoch in eine der letzten Bastionen der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) vorgedrungen. Einheiten der Armee und der Polizei hätten eine Großoffensive gestartet, um das Stadtzentrum von Hawija und die benachbarte Stadt Ryad zu befreien, erklärte Generalleutnant Abdel Amir Yarallah.

Polizeichef Raed Shakir Jawdat erklärte, die letzte “Phase des Befreiungseinsatzes für Hawija” habe begonnen.

Rückeroberung Hawija

Die irakischen Truppen hatten vor einem Monat ihre Offensive zur Rückeroberung der Stadt begonnen. Seither flohen nach UN-Schätzungen rund 12.500 Menschen aus Hawija. Hawija ist eine von nur noch zwei von der Jihadistenmiliz gehaltenen Gebieten im Irak.

Anti-IS-Koalition

Auch auf der syrischen Seite der Grenze stehen die Jihadisten unter Druck, da die Truppen von Präsident Bashar al-Assad sowie kurdische Milizen mit Unterstützung der US-geführten Anti-IS-Koalition auf die Stadt Deir ez-Zor (Deir al-Zor) vorrücken, die noch in Teilen von der Extremistengruppe gehalten wird.

(APA/AFP)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung