iPad-Raub in Leopoldstadt: Räuber stieß Verkäuferin mit Kleinkind nieder

Akt.:
2Kommentare
Dieser Mann soll ein iPad geraubt haben
Dieser Mann soll ein iPad geraubt haben - © LPD Wien/BilderBox.com
Eine 38-jährige Wienerin bot via Internet-Plattform ein iPad zum Verkauf an. Als ein Interessent zu ihr nach Hause kam, raubte dieser jedoch das Tablet, anstatt zu bezahlen. Dabei stieß er die Frau, die ihr kleines Kind am Arm hatte, brutal zu Boden.

Die Frau hatte ihr iPad über eine Internet-Plattform zum Kauf angeboten. Mit einem vermeintlichen Interessenten vereinbarte sie für den 2. August 2016 einen Verkaufstermin an ihrer Wohnadresse.

Übergriff durch Räuber in Stiegenhaus in Leopoldstadt

Unmittelbar nach dem Öffnen der Wohnungstür attackiert der Mann die 38-Jährige und versetzte ihr einen Stoß gegen die Schulter. Dadurch kam die Frau mitsamt ihrem Kleinkind am Arm und dem Tablet zu Sturz. Der Tatverdächtige entriss dem am Boden liegenden Opfer das Gerät und flüchtete. Verletzt wurde bei dem Vorfall aber niemand, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Bei dem Vorfall wurde keine Person verletzt. Eine Fahndung nach dem Mann blieb bisher ergebnislos, nun liegt ein Lichtbild des Tatverdächtigen vor. Die Polizei bittet um Mithilfe. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien Außenstelle Zentrum Ost unter der Telefonnummer 01-31310-62800 erbeten.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel