IOC hob die Suspendierung von Russland auf

Akt.:
IOC-Präsident Thomas Bach
IOC-Präsident Thomas Bach - © APA (AFP)
Die Olympia-Sanktionen gegen Russland wegen des Dopingskandals von 2014 sind aufgehoben worden.

“Das ROK ist wieder vollständiges Mitglied der internationalen olympischen Familie”, sagte Alexander Schukow, der Präsident des Olympischen Komitees Russlands (ROK) am Mittwoch der Agentur Interfax. Eine Bestätigung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) lag zunächst nicht vor.

Nur 168 russische Athleten in Südkorea

Wegen massiver Dopingvergehen bei den Winterspielen 2014 in Sotschi hatten unter neutraler Flagge nur 168 Athleten aus Russland an den Winterspielen in Pyeongchang teilnehmen dürfen. Eigentlich war erwartet worden, dass die russischen Sportler bereits anlässlich der Schlussfeier in Südkorea am Sonntag wieder mit ihren Fahnen einmarschieren können. Doch aufgrund der positiven Dopingproben des Curlers Alexander Kruschelnizki und der Bobfahrerin Nadeschda Sergejewa wurde die Sperre doch noch um ein paar Tage verlängert.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen