INMA: 5 Nominierungen für Russmedia bei weltweitem Medienpreis

Von Lukas Moosbrugger
Akt.:
Bereits im Vorjahr durfte Russmedia jubeln
Bereits im Vorjahr durfte Russmedia jubeln - © Inma
Schwarzach – Russmedia-Projekte sind in fünf Kategorien für das Finale um die „Global Media Awards“ der INMA nominiert.

Gleich drei Projekte von Russmedia in Schwarzach sind von der International News Media Association (INMA) in Dallas für die „Global Media Awards“ nominiert worden. Der Marketing-Weltverband der Nachrichtenmedien mit Sitz in Texas zeichnet damit besonders innovative Medienprojekte aus aller Welt aus. “Wir freuen uns riesig über jede einzelne Nominierung bei diesem internationalen Medienpreis, denn neben internationalen Marken wie der New York Times, Bild, Aftonbladet oder der Washington Post auf dieser Liste zu stehen ehrt uns sehr. Letztes Jahr durften wir uns erstmals über diesen renommierten Preis für das gemeinsame Projekt mit dem Kuschelhotel Gams (Zeit zu zweit) freuen, dieses Jahr sind wir gleich fünf mal nominiert – das alleine ist bereits eine großartige Auszeichnung für unser 90-köpfiges Digital Team sowie für die ganze Russmedia Gruppe”, freut sich Georg Burtscher, Geschäftsführer von Russmedia Digital.

830 Projekte eingereicht

Insgesamt wurden heuer 830 Projekte von 196 Medien aus 39 Ländern beim INMA Global Media Award eingereicht. Die begehrten Preise werden in 20 verschiedenen Kategorien vergeben. Die Gewinner jeder Kategorie werden am 4. Juni 2018 im Rahmen des Weltkongresses der INMA im Mead Center for American Theater in Washington D.C. bekanntgegeben.

Die nominierten Projekte von Russmedia

Das VOL.AT-Redesign, also die Neugestaltung der VOL.AT-Seite in Zusammenarbeit mit der Berliner Agentur Edenspiekermann, wurde in den Kategorien “Best Use of Mobile” und “Best New Corporate Innovation Initiative” nominiert.

Das Projekt “Made in Vorarlberg” für den Partner Vorarlberg Tourismus der hausinternen Content-Agentur “Content Studio” wurde in den Kategorien “Best Use of Video” und “Best Use of New Technology to Generate Revenue and Engage” nominiert.

Das Konzept und die Umsetzung der größten Digitalkonferenz am Bodensee von Russmedia Digital, die “Interactive West 2018” , wurde in der “Kategorie Best New Concept or Innovation to Create New Profit Centers” nominiert. (VOL.AT)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen