Inhaftierter Blogger Badawi erhebt seine Stimme aus Zelle

Akt.:
Blogger zu 1.000 Peitschenhieben verurteilt
Blogger zu 1.000 Peitschenhieben verurteilt
Der in Saudi-Arabien inhaftierte Blogger Raif Badawi will auch nach seiner Auspeitschung nicht schweigen. Am kommenden Mittwoch erscheint in Deutschland ein Buch mit Texten von seiner Webseite. Das Vorwort zu dem Buch hat der liberale Denker seiner Ehefrau Ensaf Haidar aus dem Gefängnis telefonisch durchgegeben.


“Wir konnten nicht oft sprechen, deshalb hat er es mir in Etappen diktiert”, sagte Haidar der Deutschen Presse-Agentur. Ein Gericht hatte Badawi 2014 wegen “Beleidigung des Islam” zu 1.000 Peitschenhieben, zehn Jahren Haft und einer Geldstrafe verurteilt. 50 Schläge waren ihm am 9. Jänner 2015 verabreicht worden. Danach wurde die Vollstreckung ausgesetzt. Der Prozess könnte demnächst neu aufgerollt werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen