In Wien wird das Wetter am Wochenende eher unbeständig

Am Wochenende sollte man zum Picknick besser einen Schirm mitnehmen.
Am Wochenende sollte man zum Picknick besser einen Schirm mitnehmen. - © APA
Ein Tiefdruckeinfluss sorgt dafür, dass das Wetter am Wochenende recht unbeständig wird: Am Freitagabend ist mit Niederschlägen zu rechnen, am Samstag bleibt es trüb und am Sonntag sorgt der Wind für niedrige Temperaturen.

Der Freitag startet verbreitet sonnig. Bald nimmt jedoch im Westen die Bewölkung zu und von Vorarlberg bis Salzburg setzen bis Mittag Regenschauer oder sogar Gewitter ein. Bis zum Abend breiten sich die Wolken und die Niederschläge weiter ostwärts aus. Weitgehend trocken und oft sonnig bleibt es vorerst noch östlich der Linie Linz-Klagenfurt. Der Wind weht schwach bis mäßig, am Alpenostrand teils lebhaft aus Ost bis Südwest. Alpennordseitig ist es anfangs noch leicht föhnig. Die Frühtemperaturen liegen zwischen vier und 13 Grad, die Nachmittagstemperaturen zwischen 17 und 24 Grad, prognostizierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Regenschauer und Gewitter am Samstag

Während über dem östlichen Flachland, am Alpenostrand sowie im Grazer Becken der Samstag mit sonnigen Phasen beginnt, dominieren überall sonst bereits dichte Wolken sowie Regenschauer, mitunter sogar Gewitter das Wettergeschehen. In der Folge breiten sich dichte Wolken und Regenschauer auf alle Landesteile aus. Nachmittags bleibt es schließlich weitgehend trüb, allerdings legt vor allem im Süden und im Osten der Niederschlag kurze Pausen ein. Der meiste Regen wird für die Alpennordseite zwischen Vorarlberg und Salzburg erwartet. Der Wind weht vor allem in Schauernähe mäßig auflebend aus West. Am Morgen liegen die Temperaturen zwischen sieben und 14 Grad. Die Tageshöchsttemperaturen sind mit 15 bis 23 Grad erreicht.

Unbeständiges Wetter am Sonntag

Eine Störung bringt am Sonntag erneut sehr unbeständiges Wetter mit erhöhter Schauerneigung. Verbreitet ist zunächst mit wechselnder bis dichter Bewölkung zu rechnen. Am Nachmittag lockert es immer mehr auf und die Schauer werden weniger. Allgemein wetterbegünstigt ist der Süden. Der Wind frischt häufig mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest auf. Frühtemperaturen acht bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen 15 bis 22 Grad.

Sonniger Start in die neue Woche

In ganz Österreich sorgt Hochdruckeinfluss am Montag für trockenes und sehr sonniges Wetter. Oft ziehen nur ein paar wenige dünne Wolken in großen Höhen durch. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nord. Frühtemperaturen drei bis zehn Grad, Tageshöchsttemperaturen 17 bis 25 Grad. Am wärmsten wird es im Westen und Süden. Auch am Dienstag bringt Hochdruckeinfluss viel Sonnenschein und über weite Strecken wolkenarmes Wetter. Über der Westhälfte wird es zudem sehr warm, im Osten könnten mit einer Nordströmung hingegen noch leicht kühlere Luftmassen einströmen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Ost. Frühtemperaturen fünf bis 13 Grad, Tageshöchsttemperaturen 19 bis 28 Grad. (APA)

>> So wird das Wetter in Wien!

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen