Imker in Bremen durch Stiche von aggressiven Bienen getötet

Akt.:
Der 70-Jährige erlitt laut Polizei einen allergischen Schock
Der 70-Jährige erlitt laut Polizei einen allergischen Schock - © APA (dpa/Archiv)
Ein Imker ist in Bremen durch Bienenstiche ums Leben gekommen. Der 70-Jährige habe eine allergischen Schock erlitten, teilte die Polizei in der Hansestadt am Montag mit. Er habe den Deckel seines Bienenstocks ohne Schutzkleidung geöffnet und sei dabei gestochen worden. Eine Notärztin konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Nach Angaben der Beamten ereignete sich der Notfall am Samstag. Der Imker habe während der Kontrolle des Stocks noch seine Frau angerufen und ihr mitgeteilt, dass sie schnell kommen solle, weil die Bienen einen äußerst aggressiven Eindruck machten. Als er den Deckel wieder schließen wollte, sei er mehrfach gestochen worden.

(APA/ag.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen