Illegaler Welpenhandel: Betrunkener bot in Wien-Margareten Hund zum Verkauf an

2Kommentare
Die Polizisten mit dem geretteten Welpen
Die Polizisten mit dem geretteten Welpen - © LPD Wien
Am Dienstagnachmittag gegen 16:30 Uhr wurde die Polizei nach Wien-Margareten gerufen. Vier offensichtlich alkoholisierte Personen standen in der  Wiedner Hauptstraße und versuchten, einen Hundewelpen zu verkaufen.

Einer der Männer hielt einen Hundewelpen im Arm und bot vorbeigehenden Passanten das Tier zum Verkauf an.

Welpe in Margareten beschlagnahmt

Es wurde eine Amtstierärztin hinzugezogen, die nach Begutachtung des Hundes verfügte, dass das Tier den Männern abgenommen wurde. Die Wiener Tierrettung brachte den circa zwei Monate alten Hund in ein Tierschutzquartier. Der 24-jährige Beschuldigte wurde angezeigt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel