Illegale Nahrungsergänzungsmittel in Niederösterreich verkauft

Akt.:
Nach dem Vertrieb illegaler Nahrungsergänzungsmittel kam es zu drei Anzeigen.
Nach dem Vertrieb illegaler Nahrungsergänzungsmittel kam es zu drei Anzeigen. - © Bilderbox (Symbolbild)
Wegen des Vertriebs illegaler Produkte hat die “Einsatzgruppe Anabolika” des Landeskriminalamts ermittelt. Drei Personen wurden angezeigt, nachdem im Rahmen von Hausdurchsuchungen in Wiener Neustadt und Bad Vöslau Nahrungsergänzungsmittel mit dem illegalen Inhaltsstoff Methylhexanamin sichergestellt wurden.

Die drei Männer – ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Baden, ein ebenfalls 27-Jähriger aus dem Bezirk Mürzzuschlag sowie ein 31-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten-Land – stehen unter Verdacht, Nahrungsergänzungsmittel mit dem illegalen Inhaltsstoff Methylhexanamin zum “Zwecke des Sports”, so die LPD, zum Verkauf angeboten und in Verkehr gesetzt zu haben. Diese Substanz ist nach Verbotsliste des Anti-Doping-Bundesgesetzes sowie gemäß Neue-Psychoaktive-Substanzen-Gesetz in Österreich verboten.

In einem Geschäft in Wiener Neustadt wurden die Produkte “Swollen”, “STIM Force” und “Top Fuel Launch” sowie in einem Geschäft in Bad Vöslau insgesamt zwei Dosen der Produkte “Jack 3D” sichergestellt. (APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen