IKG lädt in Wien ab 21. Juni 2015 zum 25. Festival der Jüdischen Kultur

Akt.:
Das Eröffnungskonzert findet im Hof des Wiener Rathauses statt
Das Eröffnungskonzert findet im Hof des Wiener Rathauses statt - © APA (Sujet)
Die Israelische Kultusgemeinde Wien (IKG) lädt heuer bereits zum 25. Mal zum Festival der Jüdischen Kultur. Ziel des bis 30. Juni andauernden Festivals ist wie immer die Vermittlung von jüdischen Bräuchen und Traditionen.

Eröffnet wird das Festival der Jüdischen Kultur mit einem Konzert am 21. Juni im Arkadenhof des Wiener Rathauses.

Festival der Jüdischen Kultur mit USA-Bezug

Das diesjährige Festival soll laut einer IKG-Aussendung im Zeichen jüdischer Kultur aus den USA stehen. Man möchte damit, “irritiert von weltweit wieder auferstandenen antisemitischen Ressentiments”, diesen “Weg der Öffnung und der Begegnung” antreten.

Eröfnungskonzert im Rathaus-Hof

Das offizielle Eröffnungskonzert am 21. Juni gibt die Bühne frei für mehrere unterschiedliche Musiker, darunter die A-Cappella-Band Six13 und Harmonika-Beatboxer Yuri Lane. Es wird von mehreren Informationsständen über jüdische Kultur in Wien sowie einem reichhaltigen Kinderprogramm und der Möglichkeit, die jüdische Küche kennenzulernen, umrahmt. Weitere Konzerte folgen am 25. und 30. Juni.

Weitere Informationen zum Festival der Jüdischen Kultur und Konzertkarten finden Sie hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen