Ikebana-Schau im Bezirksmuseum Währing: Japanische Blumenkunst

Lernen Sie die japanische Blumenkunst Ikebana kennen.
Lernen Sie die japanische Blumenkunst Ikebana kennen. - © AP/Sujet
Freunde japanischer Blumenkunst, aufgepasst: Am Wochenende werden in Währing kunstvolle Blumen-Arrangements aus dem “Ikebana Studio 19” gezeigt.

Die Arbeiten haben das Motto “Kado – Der Blumenweg”. Die Schau ist Teil der Veranstaltung “artwalk 18”, die am Wochenende an vielen Standorten im 18. Bezirk (Ateliers, Cafes, u.v.a.) über die Bühne geht.

Auskünfte über die Ausstellung im Bezirksmuseum Währing gibt die ehrenamtlich tätige Museumsleiterin, Doris Weis, unter der Rufnummer 4000/18 127 und per E-Mail: bm1180@bezirksmuseum.at.

Ikebana-Kunst in Währung bestaunen

Leiterin des “Ikebana Studio 19” ist Doris Wolf. Die Instruktorin unterweist ihre Schützlinge im Sinne der Leitlinien der renommierten “Sogetsu Schule” in Japan. Blumen, Grünpflanzen, Zweige und andere Materialien werden bei den im “freien Stil” (“Jiyubana”) gestalteten Werken verwendet.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Informationen über das “Ikebana Studio 19” und dortige Schulungen (“Nageire”: Vasen-Werke, “Moribana”: Schalen-Werke, etc.) sind bei Doris Wolf via E-Mail zu erfragen: studiogalerie-ikebana@utanet.at.

>> Die Schau findet im Bezirksmuseum Währing 18., Währinger Straße 124, statt. Am Samstag, 16. April, von 16.00 bis 20.00 Uhr, und am Sonntag, 17. April, von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 16.00 bis 19. 00 Uhr

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen