Hürden-Olympiasiegerin Pearson brach sich in Rom den Arm

Akt.:
Sally Pearson verpasst möglicherweise die WM
Sally Pearson verpasst möglicherweise die WM
Hürden-Olympiasiegerin Sally Pearson hat sich am Donnerstag bei ihrem Sturz beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten in Rom einen komplizierten Bruch ihres linken Arms zugezogen. Die 28-jährige Australierin ist damit für die WM Ende August in Peking fraglich. Die notwendige Operation wurde noch für Freitag in der italienischen Hauptstadt angesetzt, danach soll es nach Hause gehen.


Der sportliche Rom-Höhepunkt war die Siegerleistung von Justin Gatlin, das US-Ass markierte mit 9,75 Sekunden die elftbeste 100-m-Leistung der Geschichte. Der 33-Jährige war Mitte Mai in Doha auf 9,74 gekommen, am Samstag in Eugene beeindruckte er in 19,68 auch über 200 m. “Ich glaube, dass für mich heuer noch 9,60 möglich sind”, sagte er, neben dem jamaikanischen Weltrekordler Usain Bolt (9,58) Favorit auf WM-Gold.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen