Horror-Hase löst Rückruf aus

Akt.:
Symbolbild. Der Horror-Hase ist viel lieber. Symbolbild. Der Horror-Hase ist viel lieber. - © Allanna George/flickr.com/CC License
Metallspitzen aus den Ohren, wegfliegende Knopfaugen: Die Parfum-Promotion bei Müller mit einem eigentlich lieb gemeinten Plüschhasen ging in die Hose. Das possierliche Tierchen wird jetzt zurückgerufen.

Das deutsche Unternehmen Procter & Gamble ruft jene Plüschhasen zurück, die im Rahmen einer Parfüm-Promotion vor Ostern verschenkt worden waren. Insgesamt betrifft der Rückruf 60.000 Stofftiere, in Österreich wurden rund 500 verteilt. Erhältlich waren die Kuschelhasen in den vergangenen Tagen bei Müller beim Kauf bestimmter Düfte von Gabriela Sabatini, Avril Lavigne, Naomi Campbell, Replay, Mexx, Puma, Christina Aguilera und Bruno Banani.

Nicht alle Hasen lösen sich auf

“Es sind nur ein paar Hasen betroffen. Aus Sicherheitsgründen und weil wir nicht ausschließen können, dass die Plüschtiere an Kinder verteilt werden, rufen wir dennoch alle zurück”, sagte P&G-Sprecherin Michaela Stein. Vor allem für kleine Kinder besteht ein Verletzungsrisiko. Besorgte Eltern können sich an die kostenlose Hotline wenden, die in Österreich unter 0800-022558 von 10 bis 18 Uhr erreichbar ist. (APA/Red.)

Werbung



Leserreporter
Feedback
0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen