Honigmarkt und Schaubienenstock am 2. Wiener Bienentag am Rathausplatz

Akt.:
Wiener Bienentag: Am 8. Mai wird am Rathausplatz ein Fest zu Ehren der Bienen abgehalten
Wiener Bienentag: Am 8. Mai wird am Rathausplatz ein Fest zu Ehren der Bienen abgehalten - © APA (Sujet)
Da der Erfolg im letzten Jahr so groß war, lädt die Stadt Wien auch heuer wieder zum großen Bienentag ins Wiener Rathaus. Am Freitag, den 8. Mai, von 9.00 bis 19.00 Uhr. “Wir wollen alle Bienenfreunde einladen, sich rund um die fleissigen Tiere zu informieren und deren herrliche Produkte auch zu genießen”, so Umweltstadträtin Ulli Sima.

Dazu warten am Honigmarkt im Rathaus Honigverkostungen und Honigverkauf. Vor Ort präsent ist alles rund um die Produktion der klebrigen Köstlichkeit – vom Schaubienenstock bis zum Schleudern der frischen Honigwaben.

Vom Wiener Honigmarkt zum Schaubienenstock

Es gibt auch die Möglichkeit, selbst Honig zu schleudern und diesen als Souvenir in kleinen Gläsern mitzunehmen. Unter Anleitung können Bienenwachskerzen und sogar Bienenhotels gebastelt werden. Bewundern kann man Bienen auch unter dem Mikroskop.

Bienen fördern

Auch Wissensfragen rund um “wie gehe ich mit Bienen um, wenn ich allergisch bin?” bis zu “wie kann ich in meinem Blumenkistl Bienen fördern” werden von ExpertInnen beantwortet. Es wartet darüberhinaus viel Infomaterial von vielen Partnerinnen und Partnern der Stadt in Sachen Bienen.

Marionettenaufführung “Bienen in Gefahr”

Zielgruppe des Bienentags sind natürlich auch die Kinder, denn schon die Kleinsten sollen spielerisch die Furcht vor Bienen verlieren und Wertschätzung für die so fleißigen Tiere lernen. Daher wird der Vormittag speziell den Schulen gewidmet, die Informationen werden spielerisch an interaktiven Stationen geboten. Für kids gibt es auch eine Marionettenaufführung mit dem Titel “Bienen in Gefahr”.

Über 5.160 Bienenvölker in der Millionenstadt Wien

Die Stadt Wien setzt auf ökologische Landwirtschaft und bewirtschaftet viele Wiesen und auch Parkanlagen naturnah, um den fleissigen Bienen ausreichend Futter zu garantieren. Fast nirgends gibt es für Bienen einen so vielfältigen Lebensraum und ein so breites und beständiges Nahrungsangebot wie in Großstädten. Ist auf dem Land einmal ein Rapsfeld abgeblüht, wird es für die Honigsammlerinnen oft schwierig, auf den intensiv agrarisch genutzten Flächen geeignete Futterpflanzen zu finden. In der Stadt mit ihren vielen Parkanlagen, Alleen mit Rosskastanie, Ahorn und Linde und den Kleingärten, Blumenkistln und Gstätt’n finden die Bienen immer reichlich blühende Nahrung. Die Hälfte der Stadtfläche Wiens ist Grünfläche und für die Bienen besonders attraktiv.

Mehr als 450 Bienenstöcke in Wien

Wien ist daher heute schon Heimat zahlreicher Bienenvölker. So gibt es aktuell rund 641 ImkerInnen (davon 158 Frauen) mit insgesamt 5167 Bienenvölkern. Allein auf den Flächen der Stadt Wien stehen mehr als 450 Bienenstöcke.

Bienen bevölkern auch das Rathausdach

So gibt es seit kurzem Bienenstöcke am Gelände der EbsWien hauptkläranlage, weitere auf der Donauinsel und am Zentralfriedhof. Seit einem Jahr bevölkern Bienen auch das Rathausdach, in Kürze kommen welche beim TierQuarTier in der Donaustadt und am Weingut Wien Cobenzl dazu.

Einladung Bienenvölker aufzustellen

Auch private Imker sind eingeladen, weitere Stöcke aufzustellen. Daher lädt die Stadt Wien – in Zusammenarbeit mit dem Landesverband – Imker und Imkerinnen ein, sich zu melden und Völker aufzustellen – etwa im Prater, im Schweizergarten, am Mittelgürtel, an der Roßauer Lände, im Kurpark Oberlaa, in der Baumschule Mauerbach, im Auer-Welsbach-Park, im Pötzleinsdorfer Schloßpark, im Donaupark und anderen Flächen, wo sich Bienen wohl fühlen.

Sie wollen Ihren eigenen Honig herstellen und dabei auch noch Bienen retten? Dann mieten Sie doch ganz einfach Ihren eigenen Bienenstock!

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen