Hohe Nächtigungszahlen im Jänner 2013

Die Vorarlberger Tourismusbetriebe meldeten im Monat Jänner 2013 rund 243.400 Ankünfte und 1.169.600 Nächtigungen. Verglichen mit dem Vorjahresmonat kamen vier Prozent weniger Gäste nach Vorarlberg. Bei den Nächtigungen konnte jedoch ein Zuwachs von 1,8 Prozent erzielt werden. Dies zeigt der aktuelle Tourismus-Bericht der Landesstelle für Statistik. Das diesjährige Jänner-Nächtigungsergebnis wurde bisher nur einmal – im Jahr 2009 – überschritten.


Für Vorarlbergs Tourismusreferenten Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser ist das positive Zwischenergebnis neben den ausgezeichneten Wintersportbedingungen auch das Resultat der “intensiven Bemühungen unserer Tourismuswirtschaft, durch laufende Investitionen in Infrastruktur, Beherbergung und Gastronomie den Gästen ein optimales Umfeld zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten.” Rüdisser wertet die Zahlen als ein Beleg dafür, dass mit der Vorarlberger Tourismusstrategie 2020 der richtige Weg eingeschlagen wurde.

Den positiven Saisonverlauf schreibt Tourismusdirektor Christian Schützinger auch “den anhaltend hervorragenden Schneeverhältnissen in allen Höhenlagen” zu. “Die Gäste bleiben deshalb gerne etwas länger”, freut sich Schützinger über die längere Verweildauer. Besonders erfreulich sei die Entwicklung des britischen Marktes. “Die im Dezember gestarteten regelmäßigen Flüge der Monarch Airlines zwischen London und Friedrichshafen bewähren sich.”

In der laufenden Saison wurden gut 1,28 Millionen Nächtigungen von Gästen aus Deutschland gebucht (plus 6,3 Prozent), gefolgt von Urlaubern aus der Schweiz und Liechtenstein mit knapp 228.000 Nächtigungen (plus 17 Prozent). Platz drei belegen Urlauber aus Österreich mit gut 164.000 Nächtigungen (plus 6 Prozent). Überdurchschnittliche Steigerungen gab es unter anderen bei den Gästen aus Russland (16,4 Prozent), den USA (10,7 Prozent) und Großbritannien (7,1 Prozent).

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196 mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0024 2013-02-26/08:49

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen