Hoch “Annelie” bringt bis zu 37 Grad nach Österreich

Sonnenschein und steigende Temperaturen bis 37 Grad
Sonnenschein und steigende Temperaturen bis 37 Grad - © APA
Der Hochdruckeinfluss verspricht in den kommenden Tagen Sonnenschein und stetig steigende Temperaturen von bis zu 37 Grad Celsius ab Montag.

Dabei nimmt auch die Gewitterneigung immer mehr zu, so die Prognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) vom Donnerstag.

 

Am Freitag scheint bis über Mittag in allen Landesteilen die Sonne von einem nahezu strahlend blauen Himmel. Während der Nachmittagsstunden bilden sich jedoch über den Alpengipfeln Quellwolken, die in der Folge vor allem in Osttirol, Kärnten in Vorarlberg, im Tiroler Oberland und örtlich auch in der Steiermark in lokalen Wärmegewittern enden. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Südost. Am Morgen liegen die Temperaturen zwischen 15 und 21 Grad. Im Tagesverlauf werden sommerliche 28 bis 35 Grad erreicht.

Wolkenloser Himmel über Österreich

Unter Hochdruckeinfluss setzt sich am Samstag das sonnige und trockene Hochsommerwetter in allen Landesteilen weiter fort. Meist bleibt der Himmel bis zum Abend wolkenlos, lediglich im Westen sind nachmittags ein paar Haufenwolken am Himmel zu beobachten. Es weht schwacher Südostwind bei Frühtemperaturen zwischen 15 und 21 Grad. Bis zum Nachmittag steigen die Temperaturen auf 30 bis 35 Grad.

Die meiste Zeit zeigt sich der Himmel auch am Sonntag wieder wolkenlos, selbst im Bergland bleiben Quellwolken flach und selten. Der Wind weht schwach aus östlichen Richtungen. Nach Frühtemperaturen 15 bis 21 Grad klettern die Werte auf 30 bis 36 Grad.

Gewitter nächste Woche möglich

Ein weiterer sonniger Tag kündigt sich am Montag an, am Nachmittag bilden sich im Bergland aber vermehrt Quellwolken und auch die Gewitterneigung nimmt etwas zu. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlicher Richtung, im Osten aber aus Südost. Die Frühwerte umspannen 17 bis 22 Grad und erreichen im Verlauf des Tages 32 bis 37 Grad.

Am Dienstag wird es dann noch einmal sehr heiß, allerdings werden von Westen her die Wolken allmählich dichter und vor allem zwischen Tirol und Oberösterreich und generell im Bergland steigt die Gewitterneigung deutlich an. Teils halten sich die Gewitter auch bis in die Nacht. Der Wind weht schwach bis mäßig erst aus Südost, nach und nach dreht er auf westliche Richtungen. Die Frühtemperaturen liegen zwischen 18 bis 23 Grad und steigen noch einmal auf Tageshöchstwerte zwischen 29 bis zu 37 Grad.

>> Das aktuelle Wetter in Wien

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen