Hintergöriach: Alpinistin stürzt 50 Meter ab

Bei einer Wanderung in Hintergöriach (Lungau) stürzte am Donnerstagvormittag eine 52-jährige Deutsche während des Abstiegs rund 50 Meter über ein Schneefeld hinab. Die Verletzte musste per Hubschrauber geborgen werden.

Vier Alpinisten unternahmen am Vormittag vom hinteren Göriachtal aus in Richtung Landawierseehütte (1.985 Meter Seehöhe) eine Wanderung. Beim Abstieg stürzte die 52-Jährige in einem Schneefeld und schlitterte rund 50 Meter talwärts, heißt es im Polizeibericht. Ihr Ehemann sowie das zweite Ehepaar gelangten zu der Verletzten und alarmierten die Polizei. Die Frau wurde vom Team des Rettungshubschraubers Martin 1 in das Krankenhaus Schwarzach (Pongau) geflogen. Über den Grad ihrer Verletzung war vorerst nichts bekannt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen