Highlights im Video: Vienna Capitals feierten 5:0-Heimsieg gegen Ljubljana

Die Highlights vom Spiel Vienna Capitals gegen Ljubljana im Video.
Die Highlights vom Spiel Vienna Capitals gegen Ljubljana im Video. - © sport-pictures.org/Thomas Haumer
Souverän starteten die Vienna Capitals aus der Weihnachtspause und servierten EBEL-Schlusslicht Ljubljana mit 5:0 ab. Hier sehen Sie die Highlights des Spiels im Video.

Die Vienna Capitals machten am Montag mit Schlusslicht Ljubljana beim 5:0-Heimsieg kurzen Prozess. Im Fernduell um Platz zwei setzte sich Linz mit einem 4:1-Erfolg über Fehervar gegen Salzburg durch, der Meister kassierte zuhause gegen Innsbruck ein 1:5.

Erste Runde nach der Weihnachtspause

Für Salzburg begann beim 1:5 (1:3,0:0,0:2) nur der Auftakt plangemäß. Denn das frühe 1:0 durch Alexander Rauchenwald nach nicht ganz eineinhalb Minuten sollte der letzte Treffer der Hausherren bleiben. Noch im ersten Drittel sorgten Andrew Clark (9.), John Lammers (17./PP2) und Tyler Spurgeon (19./PP) für eine richtungsweisende Trendwende. Zwar steigerte sich Salzburg in den restlichen zwei Dritteln klar, ein Tor blieb der Truppe von Greg Poss dennoch verwehrt. Ondrej Sedivy (57.) und Hunter Bishop (60.) vollendeten im Finish den Kantersieg der sechstplatzierten Tiroler. Während Salzburg seinen Zick-Zack-Kurs fortsetzte, bestätigte Innsbruck nach dem 3:2-Heimsieg gegen Graz am Freitag seine aufsteigende Form. Davor hatten die “Haie” sechs Niederlagen en suite kassiert.

Salzburg liegt nun drei Punkte hinter Linz, das vor Heimkulisse mit Fehervar beim 4:1 (0:1,2:0,2:0) letztlich keine Probleme hatte. Die Ungarn legten zwar nach nur 39 Sekunden durch Michael Vernace vor, hatten dann aber spielerisch nicht mehr viel zu bieten. Linz musste freilich bis zur 29. Minute auf den Ausgleich durch Robert Lukas warten, schließlich sorgten Joel Broda (37.), Ryan Potulny (55.) und Brian Lebler (57.) noch für einen klaren Sieg und eine Motivationsspritze für das Heimduell mit Leader Capitals am Mittwoch.

Capitals siegen über Ljubljana: Die Highlights im Video

Die Wiener liegen neun Punkte vor den Oberösterreichern und spielten beim 5:0 (1:0,3:0,1:0) gegen Ljubljana nach Belieben auf. Das erste Tor durch Macgregor Sharp (20.) ließ zwar relativ lange auf sich warten, dann aber war der Bann gebrochen. Julian Großlercher (29.), Jonathan Ferland (35., 47./PP) und Benjamin Nißner (37.) machten das 5:0, die neunte Niederlage der Slowenen en suite bzw. ihren sechsten Erfolg hintereinander perfekt.

Schon zehn Mal in Folge behielt der KAC die Oberhand. Beim 3:2 n.V. (0:1,0:0,2:1-1:0) über Dornbirn lagen die Kärntner trotz spielerischer Hoheit zwar nach Treffern von Dustin Sylvester (17.) und Martin Grabher Meier (49.) lange Zeit im Rückstand, retteten sich aber dank Jamie Lundmark (50.) und Manuel Ganahl (57.) noch in die Verlängerung. Dort wurde Mitja Robar (63.) zum Matchwinner.

Der zweite Kärntner Club, der VSV, stand gegen Angstgegner Bozen hingegen mit leeren Händen da, erlitt bei der 2:5 (1:3,1:1,0:1)-Heimschlappe bereits die vierte Saisonniederlage gegen die Südtiroler. Graz feierte bei Znojmo einen 4:3 (0:1,2:2,1:0-1:0)-Erfolg nach Verlängerung.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen