Hiebe statt Liebe!

Hiebe statt Liebe!
Eigentlich sind Kylie Minogue und ihr Boyfriend Andres Velencoso ja schwer ineinander verliebt – was allerdings nicht gleichzeitig bedeutet, dass es in ihrer Beziehung nicht auch mal gehörig krachen kann. Dann fliegen sogar in aller Öffentlichkeit die Fetzen … und die Watschen!

Für eine funktionierende Beziehung sind gemeinsame Interessen das Um und Auf. Je mehr, desto besser. So ist es zum Beispiel für das Liebesglück von Kylie Minogue und ihrem Freund Andres Velencoso sehr von Vorteil, dass beide absolute Partytiger sind.

Kylie tritt auf die Spaßbremse

Einziges Problem dabei: der Altersunterschied! Nach 41 Lebensjahren hat Kylie offenbar nicht mehr unbedingt das Bedürfnis, sich feiernd ganze Nächte um die Ohren zu schlagen. Fun? Ja! Bis zum Umfallen? Nein! Und so war es nicht weiter verwunderlich, dass Kylie auch am 16.7. im New Yorker In-Club “B Bar” zu fortgeschrittener Stunde die Spaßbremse zog. Wohl, um den Folgetag nicht erst am frühen Nachmittag in Angriff nehmen zu können.

Der gute Andres, ganz der brave Toy-Boy, war natürlich gerne bereit, die noch so junge Nacht alleine alt werden zu lassen, und sich stattdessen mit Kylie ins Bett zu legen. Zumindest scheint er Kylie das so vermittelt zu haben, als sie ihm mitteilte, dass sie gerne gehen würde. Nur noch das Glas leeren, dann geht’s ab nach Hause.

Einer geht noch, einer geht noch rein …

Doch während Kylie vor dem Club bereits Frischluft schnappte und dort auf ihren Andres wartete, verging Minute um Minute … kein Andres! Irgendwann riss schließlich der Geduldsfaden des Popflohs und Kylie ging wieder in die B Bar, um nachzusehen, was genau den feschen Spanier daran hinderte, an ihre Seite zu kommen. Leider stellte sich heraus, dass es ein Cocktail war …

“Kylie und Andres hatten sich aus den Augen verloren. Als sie ihn schließlich fand, schlug sie ihm mit ihrem Fächer ins Gesicht, und schrie ihn vor alle Leuten an, weil er sie draußen warten ließ, während er sich einen weiteren Drink genehmigt hatte”, schilderte ein Augenzeuge der “New York Post” die Szene.

Angeblich schmiedet das Paar bereits Hochzeitspläne. Vielleicht sollte man besser nichts überhasten …

(seitenblicke.at/Foto:AP)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Werbung