Helmut Werner: "Menowin hat mich verprügelt"

7Kommentare
Helmut Werner: "Menowin hat mich verprügelt"
© APA
Neuer Skandal um den 2. der letzten DSDS-Staffel Menowin Fröhlich: Angeblich soll der Sänger und Lugner-Schützling seinen Manager Helmut Werner geschlagen haben!

Werner bestätigte diese Gerüchte gegenüber dem deutschen Privatsender RTL:” Menowin hat mich verprügelt”. Ein ausgeschlagener Schneidezahn und eine Verletzung an der Augenbraue seien die Folge der körperlichen Auseinandersetzung gewesen. Zum Streit sei es nach einem Auftritt im Zirkus Louis Knie in Wien gekommen. Es ging wohl um unterschlagene Gagen. Menowin hat angeblich daraufhin rot gesehen und Helmut Werner angegriffen. RTL berichtet weiter: “Angeblich hat er [Helmut Werner] Menowin eine Woche Zeit gegeben, das unterschlagene Geld zurückzugeben. Der habe aber nicht reagiert. Jetzt hat Werner bei der Polizei Anzeige erstattet.”

Sollte das stimmen, hat sich Menowin wieder strafbar gemacht! Schon desöfteren war der 22-Jährige mit dem Gesetz in Konflikt geraten und saß bereits zwei Jahre im Knast. Eigentlich hatte sich Menowin geschworen nie wieder Mist zu bauen, naja, das hat anscheinend nicht ganz geklappt …

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


7Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel