Heldenplatz bis Ende Juli gesperrt

1Kommentar
Heldenplatz bis Ende Juli gesperrt
Erst vor zwei Jahren wurde der Rasen auf dem Heldenplatz saniert. Jetzt müssen wieder 100.000 Euro reingesteckt werden.

Viele Veranstaltungen sind daran Schuld, dass der Heldenplatz wieder saniert werden muss. Kurz nach der Fußball-EURO wurden 300.000 Euro in die Hand genommen. Ein neuer Rollrasen wurde verlegt. Damals hat man den Rasen zu früh freigegeben. Wegen dem öffentlichen Druck, heißt es.

Die Leistungsschau des Bundesheers im Oktober 2008 gab dem Rasen den Rest. Im Vorjahr mussten deswegen kleinere Korrekturen um 30.000 Euro gemacht werden. Heuer muss er um 100.000 Euro erneuert werden.

Das Regenwasser kann nicht abfließen, der Rasen droht zu ersticken. In den nächsten Wochen müssen die Wiesen komplett abgegraben werden und in verschiedenen Schichten von Schotter und Erde neu aufgebaut werden. Darüber kommt wieder der Rollrasen, der jetzt aber länger anwachsen darf.

Bis Ende Juli darf man die Rasenflächen des Heldenplatzes nicht betreten. Den Wienern bleibt damit eine Grünfläche weniger.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel