Heinz Fischer: Flüchtlingskrise bei Staatsbesuch in Tschechien im Mittelpunkt

BP Heinz Fischer wird Mitte April nach Prag reisen.
BP Heinz Fischer wird Mitte April nach Prag reisen. - © AFP Photo/Luis Acosta
Bundespräsident Heinz Fischer wird seinen tschechischen Amtskollegen Milos Zeman am 11. April in Prag treffen.

Bundespräsident Heinz Fischer wird am 11. April bei einem Staatsbesuch in Prag mit dem tschechischen Präsidenten Milos Zeman zusammentreffen. Das hat die Präsidentschaftskanzlei in Prag am Freitag bekanntgegeben und wurde von Fischers Kanzlei bestätigt. Im Mittelpunkt der Gespräche zwischen Zeman und Fischer soll nach Angaben von Zemans Kanzlei die Flüchtlingskrise stehen.

Die Position der österreichischen Regierung in der Flüchtlingsfrage nähere sich überraschenderweise viel mehr der tschechischen Position an, “als irgendjemand in Österreich vor zwei Monaten erwartet hätte”, sagte der Chef der Prager Präsidentschaftskanzlei, Hynek Kmonicek, der tschechischen Nachrichtenagentur CTK.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung