Hausbesetzer in Mariahilf gaben auf

&copy APA
© APA
Friedlich zu Ende gegangen: Eine Hausbesetzung in der Gumpendorferstraße 157 in Wien-Mariahilf.

46 Personen, die das Gebäude besetzt gehalten hatten, verließen nach Verhandlungen mit Polizei und Vertretern der Stadt das Haus.

Die verbliebenen 13 Hausbesetzer, die sich zunächst weigerten, das Objekt zu verlassen, gaben nach Androhung der Räumung durch die Polizei ebenfalls auf.

Die Menschen hatten am Nachmittag ein seit Jahren leer stehendes Haus im 6. Wiener Gemeindebezirk „friedlich und gewaltlos besetzt“. Sie wollten dort ein Kultur- und Sozialprojekt verwirklichen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen