Haus wegen Christbaum völlig ausgebrannt

Akt.:
Haus wegen Christbaum völlig ausgebrannt
Reihenhaus in Floridsdorf völlig ausgebrannt – Brandursache vermutlich ein trockener Christbaum, dessen Kerzen noch einmal angezündet wurden – Bewohner leicht verletzt.

Wegen purem Leichtsinn dürfte ein Reihenhaus in Floridsdorf völlig ausgebrannt sein. Noch einmal angezündete Christbaumkerzen haben am Samstag ein Feuer in einem Reihenhaus in der Adolf-Loos-Gasse in Wien-Floridsdorf (-> Stadtplan) verursacht. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Haus schon in Vollbrand. Die Bewohner hatten sich durch ein Küchenfenster ins Freie retten können.

Der Brand war in der Früh ausgebrochen. Der Lösch- und Sicherungseinsatz dauerte rund zweieinhalb Stunden bis etwa 11.30 Uhr. Die Feuerwehr verhinderte, dass die Flammen auf das Nachbarhaus übergriffen. Um die Bewohner des Brandobjekts kümmerte sich der Rettungsdienst, der für die Einlieferung ins SMZ-Ost sorgte. Die Eltern und der sechsjährige Sohn erlitten Rauchgasvergiftungen, der Vater zusätzlich Verbrennungen im Gesicht und die Mutter einen Unterschenkelbruch. Der Bub stand unter Schock.

Auch um einen im Garten untergebrachten Hasen kümmerten sich die Behörden: Die Tierrettung wurde verständigt.

Christbäume kann man auch anders entsorgen. Am Sonntag ist der letzte Tag, an dem man sie gratis bei den Sammelstellen abgeben kann: -> Klick

Redaktion: Bernhard Degen

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken