Haus des Meeres bekommt Meeresaquarium mit 500.000 Litern

Akt.:
Das Haus des Meeres bekommt eine neue Attraktion.
Das Haus des Meeres bekommt eine neue Attraktion. - © Nicole Schiller
Das Haus des Meeres im 6. Bezirk bekommt eine neue Attraktion. Der “Atlantik-Tunnel” soll “den Besucher vollkommen in die Unterwasserwelt eintauchen zu lassen”.

Der Wiener Aquarienzoo Haus des Meeres bekommt eine neue Attraktion: Ein 500.000 Liter fassendes Meeresaquarium mit transparenter, begehbarer Tunnelröhre. Besucher könnten so das “Becken richtig durchtauchen”, beschrieb Hans Köppen, Geschäftsführer der Haus des Meeres-Betriebs GmbH, am Mittwoch das Projekt. Die Fertigstellung ist im Juni 2016 geplant.

Das neue Meeresaquarium – laut Haus-des-Meeres-Betreibern künftig das größte in Österreich – wird im Erd- und Kellergeschoß des Flakturms Platz finden. Im Erdgeschoß, konkret in jenem Bereich, wo sich einst das Haibecken befand, wird bereits gewerkelt. Aufgrund des desolaten Zustands übersiedelten die dort lebenden Tiere in das 2013 eröffnete Hammerhaibecken im zehnten Stock. Das alte Aquarium und die dazugehörigen Filteranlagen wurden mittlerweile auch schon abgerissen.

“Atlantik-Tunnel” soll bis Juni 2016 eröffnet werden

Das neue Aquarium, “Atlantik Tunnel” genannt, wird über zwei Ebenen mit Wasser gefüllt. Die Vision der Verantwortlichen lautet, “den Besucher vollkommen in die Unterwasserwelt eintauchen zu lassen”. Highlight ist eine neun Meter lange, vollkommen transparente Tunnelröhre, durch die die Besucher spazieren können. “Das Becken ist extrem transparent, man kann die Tiere wirklich besonders gut sehen”, versprach Köppen. Wie schon der Name verrät, werden hauptsächlich Bewohner einziehen, die im Atlantik leben – darunter Schwarmfische wie Makrelen, Haie und Rochen.

Ein ausgiebiges Frühstück gehabt und kein Platz für Mittagessen? – Wir kennen das! Die Ellbogenkrabbe lässt sich ihr…

Posted by Haus des Meeres Zoo on Samstag, 5. September 2015

Der Eingang zum neuen Aquarium ist in jenem Bereich vorgesehen, wo sich die Kassa befindet. Diese wird in die äußere Eingangshalle zum Shop verlegt. Überhaupt müsste man bei der Planung künftige Vorhaben berücksichtigen, sagte der Stiftungsvorstand des Haus des Meeres, Franz Six. Denn die Eingangshalle soll erweitert werden, um den Bau von Panoramaliften bis zum Dach zu ermöglichen. Auch einen Kinderwagenabstellplatz soll es dann geben.

Die Bauarbeiten für das neue Riesenaquarium sind bereits im Gang, unter anderem wurde ein 3,5 mal 3,5 Meter großes Loch in die Außenmauer neben der Eingangshalle geschnitten. Das soll die Arbeiten erleichtern beziehungsweise hier wird auch die Röhre ihren Weg in den Flakturm finden. Six hofft, den “Atlantik Tunnel” im Juni 2016 eröffnen zu können. Kostenpunkt: Rund zwei Millionen Euro.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen