Hauptbahnhof in St. Pölten evakuiert: 25-Jähriger wurde festgenommen

Der 25-Jähriger verschanzte sich in einem Zug Richtung Salzburg.
Der 25-Jähriger verschanzte sich in einem Zug Richtung Salzburg. - © ÖBB (Sujet)
Freitagabend wurde der Hauptbahnhof in St. Pölten evakuiert, nachdem sich ein 25-jähriger Iraker mit einem Koffer auf der Toilette eines Fernverkehrszuges Richtung Salzburg verschanzt hatte. Ein Sprengstoffexperte untersuchte das Gepäckstück und konnte Entwarnung geben. Es gab keine Verletzten.

Gegen 19.40 Uhr wurde angezeigt, dass sich ein Mann in einer Zugtoilette im Bahnhof verschanzt habe. Ein Suizid, eventuell unter Verwendung von Sprengstoff, konnte zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden, teilte die Landespolizeidirektion mit. Laut einem “Heute”-Onlinebericht drohte der Mann damit, sich umzubringen. Der Bahnhof wurde umgehend evakuiert und großräumig abgesperrt. Zahlreiche Polizeistreifen fuhren zum Ort des Geschehens.

Mann verschanzte sich mit Koffer auf Zug-Toilette

Beamte durchsuchten den Zug, gegen 20.05 Uhr verließ der 25-Jährige die Toilette und ließ sich widerstandslos vorläufig festnehmen. Ein sprengstoffsachkundiger Polizist untersuchte den Koffer des Mannes und gab Entwarnung. Gegen 21.40 Uhr wurde der Zugverkehr und kurz danach der gesamte Bahnhofsbereich wieder freigegeben.

Einvernahmen waren am späten Freitagabend noch im Gange. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass die Handlungen des 25-Jährigen “unter anderem durch das Fehlen eines gültigen Fahrausweises motiviert waren”, teilte die Landespolizeidirektion mit. Es gebe bisher keine Hinweise für einen Zusammenhang mit dem Terroralarm nach tödlichen Schüssen in München, hieß es auf Anfrage.

(apa/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen