Akt.:

Haselsteiner zieht sich Mitte 2014 als Strabag-Chef zurück

Hans Peter Haselsteiner wird sich aus dem Strabag-Vorstand zurückziehen. Hans Peter Haselsteiner wird sich aus dem Strabag-Vorstand zurückziehen. - © APA
Die Gerüchte um einen bevorstehenden Rückzug des langjährigen Strabag-Chefs haben nun ein Ende.Hans Peter Haselsteiner will seine Funktion als CEO der Strabag SE nach der im Juni 2014 geplanten Hauptversammlung zurücklegen. Sein designierter Nachfolger ist Vorstandsmitglied Thomas Birtel.

Dies werde vom gesamten Vorstand begrüßt und unterstützt, teilte die Strabag heute, Freitag, in einer Aussendung mit. Wien. Birtel sei "jung genug, um den Konzern dynamisch zu führen, alt genug, um Risiken, die nicht beherrschbar sind, zu vermeiden, und durch seine Funktion als Vorstandssprecher der Strabag AG, Köln, ausgezeichnet vorbereitet, ein noch größeres Schiff zu steuern", so Hans-Peter Haselsteiner. Somit wird Birtel Hans-Peter Haselsteiner als Strabag-CEO nachfolgen. Haselsteiner war seit 2006 als Vorstandsvorsitzender der Strabag SE tätig.

Birtel ist seit 2006 im Strabag-Vorstand

Der designierte Strabag-Chef wurde am 3. Juni 1954 geboren und absolvierte an der Ruhr-Universität Bochum Ende der 70er Jahre ein Studium zum Diplom-Ökonomen, Anfang der 80er Jahre promovierte Birtel dort zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften. Seine beruflichen Stationen führten ihn zunächst zum deutschen Stahlhändler Klöckner & Co (1983 bis 1989), zur schwedischen Frigoscandia-Gruppe (1989 bis 1996) und danach zur Strabag-Gruppe als Vorstand der Strabag Hoch- & Ingenieurbau AG. 2002 kam er in den Vorstand der börsenotierten Strabag AG (Köln). Dort war er für die Bereiche Hochbau, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Risikomanagement und Beschaffung verantwortlich. Seit 2006 ist Birtel auch im Vorstand der Strabag SE.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Österreich knapp an der Rezession vorbeigeschrammt
Österreichs Wirtschaft hat im Vorjahr ab Sommer stagniert und ist mit zwei Nullwachstums-Quartalen nur knapp an einer [...] mehr »
Radio Arabella 92,9 – Wiens stärkster Privatsender
Radio Arabella 92,9 baut in Wien konstant seine Reichweite aus. mehr »
EZB-Stresstest legte 136 Mrd. faule Kredite offen
Im Stresstest 2014 hat die Europäische Zentralbank (EZB) bei den 130 geprüften Großbanken zusätzliche faule bzw. [...] mehr »
Rückgang bei Arbeitslosengeld-Sperren im Vorjahr
Das AMS hat im Vorjahr 101.190 Arbeitslosengeld-Sperren verhängt, das ist im Jahresvergleich ein Rückgang von 3,9 [...] mehr »
Preisrückgang in Eurozone im Jänner verstärkt
Der Preisrückgang in der Eurozone hat sich im Jänner 2015 verstärkt fortgesetzt. Gab es im Dezember 2014 eine [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren