Handy-Video und Alkohol: Schwerer Verkehrsunfall in Wien-Döbling

Akt.:
Der Fahrzeuglenker wurde wegen mehrerer Übertretungen angezeigt.
Der Fahrzeuglenker wurde wegen mehrerer Übertretungen angezeigt. - © APA (Symbolbild)
Am Sonntag baute ein betrunkener 41-Jähriger ohne Führerschein, abgelenkt durch ein Handy-Video, einen schweren Unfall auf der Höhenstraße in Wien-Döbling.

Ein alkoholisierter 41-Jähriger hat Sonntagfrüh auf der Wiener Höhenstraße in Döbling einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem er schwer und die vier Mitfahrenden leicht verletzt worden sind.

Der Mann, der keinen Führerschein besitzt, erlitt Knochenbrüche und Prellungen, hieß von der Wiener Berufsrettung. Er wurde unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr angezeigt.

Unfall auf der Höhenstraße: Betrunken und kein Führerschein

Eine Beifahrerin nahm während der Fahrt um 6:30 Uhr ein Handy-Video auf, wobei der Lenker laut eigenen Angaben in die Kamera schauen wollte, berichtete die Polizei am Pfingstmontag. Vermutlich wegen dieser Ablenkung verlor der Fahrer die Kontrolle über den Pkw, kam von der Straße ab und prallte gegen einen Lichtmast sowie einen Begrenzungsstein.

Neben dem Fahrer wurden zwei weitere Fahrzeuginsassen in ein Krankenhaus gebracht, die Beifahrerin erlitt Prellungen im Halswirbelbereich, ein weiterer Fahrzeuginsasse zog sich diverse Prellungen an den Beinen zu. Am Auto entstand Totalschaden, der Alkohol-Test ergab beim Unfalllenker einen Messwert von 0,62 Promille.

>> Weitere News aus Wien

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen