Handtaschenraub in Margareten: Opfer erkannte Dieb in Badner Bahn

56-jährigen Frau wurde im 5. Bezirk die Handtasche geraubt
56-jährigen Frau wurde im 5. Bezirk die Handtasche geraubt - © Uwe Steinbrich / pixelio.de
Eine 56-jährige Frau wollte in Margareten ihre Mutter besuchen und wurde im Stiegenhaus eines Mehrparteiengebäudes überfallen und ausgeraubt.

Am 2. November 22.35 Uhr kam es am Margaretengürtel im 5. Bezirk zu einem Überfall auf eine Frau. Die 56-jährige wollte ihre Mutter besuchen und betrat gerade das Stiegenhaus eines Mehrparteiengebäudes. Da erhielt sie einen kräftigen Stoß von hinten und fiel zu Boden.

Ein Mann entriss ihr die Handtasche und flüchtete. Das geschockte Opfer verständigte die Polizei.

Polizei suchte Räuber in Margareten

Eine Sofortfahndung verlief vorerst negativ. Am Samstag, den 3. November 2012 benütze das Opfer dann die Badner Bahn und entdeckte den Mann, der sie am Vortag überfallen hatte im Zug. Die Frau entfernte sich einige Meter von dem Mann, der sie nicht bemerkt hatte und verständigte die Polizei.

Eine Funkstreifenbesatzung nahm den 20-jährigen Mann an der nächsten Station fest, nachdem er vom Opfer eindeutig wiedererkannt wurde. Der Beschuldigte befindet sich in Haft ist jedoch nicht geständig.

(Red./APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen