Handball: Hard und Fivers zum 4. Mal um HLA-Titel

Die Meister der vergangenen sieben Jahre spielen ab Freitag um den Titel in der Handball Liga Austria: Titelverteidiger HC Hard empfängt zum Auftakt der “best of five”-Serie die Fivers WAT Margareten. Beide Teams mussten in ihren dritten Halbfinal-Matches am Dienstag hart kämpfen. Hard besiegte Westwien mit 28:27 nach Verlängerung, die Fivers bezwangen Krems 28:27.

Hard hatte sich von 2012 bis 2015 und 2017 zum Champion gekürt, heuer könnte nach Cupsieg und Supercup sogar das Triple gelingen. Westwien machte es den Vorarlbergern allerdings enorm schwer. Die Gastgeber lagen zwar meist voran, kamen aber nie entscheidend weg. Nach einem 24:24 nach 60 Minuten sorgte Gerald Zeiner, der schon vor dem Ende der regulären Spielzeit ausgeglichen hatte, mit dem Treffer zum 28:26 für die Vorentscheidung. Die Wiener verpassten den ersten Finaleinzug seit 2004.

Krems war mit einem starken Auftritt in der Wiener Hollgasse auf eine Überraschung zugesteuert. Ex-Meister Fivers befand sich ab dem 3:4 (8. Minute) bis zum 25:25 (56.) stets im Rückstand, 14 Minuten vor dem Ende sogar noch mit 17:22, drehte aber im Finish das Spiel. Die Wiener zogen auf 28:25 davon, ehe Krems noch bis auf einen Treffer herankam.

Das Final-Duell Hard gegen Fivers hatte es bereits 2013, 2014 und 2017 gegeben. In allen drei Jahren gewann da Team aus dem “Ländle”.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen