Hamilton peilt Pole Position in Sotschi an – Vettel unter Druck

Vettel hat Pole-Position im Visier.
Vettel hat Pole-Position im Visier. - © AFP
Weltmeister Lewis Hamilton nimmt beim Grand Prix von Russland die Pole Position ins Visier. Der britische Mercedes-Pilot fuhr am Freitag die Tagesbestzeit und will sich nun auch am Samstag (14.00 Uhr) die beste Startposition für das Rennen sichern.

Hamilton hat bisher die einzigen beiden Formel-1-Auflagen in Sotschi gewonnen, liegt in der WM-Wertung in diesem Jahr jedoch schon 36 Punkte hinter seinem Teamkollegen Nico Rosberg. Der gebürtige Wiesbadener hat bislang alle drei Grand Prix in diesem Jahr für sich entschieden und will am Sonntag im Rennen seine Führung weiter ausbauen.

Vettel hat mit Elektronikproblemen zu kämpfen

Sebastian Vettel hatte am Freitag erst mit Elektronikproblemen an seinem Ferrari zu kämpfen, dann wurde er wegen eines unerlaubten Getriebewechsels auch noch für das Rennen um fünf Plätze in der Startaufstellung strafversetzt. Bei 42 Zählern Rückstand auf Rosberg steht der Heppenheimer unter enormem Zugzwang im Kampf um die WM.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen