Halskettendiebe in Wien gefasst: Weitere Raubopfer gesucht

Akt.:
4Kommentare
Weitere mögliche Opfer dieser drei Halskettendiebe werden gesucht. Weitere mögliche Opfer dieser drei Halskettendiebe werden gesucht. - © BPD Wien
Durch das Landeskriminalamt Wien Außenstelle West konnte eine Serie von Rauben, bei denen den Opfern Halsketten heruntergerissen wurden,  aufgeklärt werden. Die Raub-Serie begann mit Jänner 2012 und endete mit der Verhaftung von drei Beschuldigten Ende Juni 2012.

Krasimir M. (34), Georgi Y (26). und Gero S. (35) wurden ausgeforscht und festgenommen. Alle drei Männer befinden sich zu Zeit in Untersuchungshaft, berichtet die Polizei am Donnerstag. Die Männer sind teilweise geständig bzw. wurden sie in einigen Fällen bei Gegenüberstellungen von Zeugen wiedererkannten, als Täter beschuldigt.

Weitere Raubopfer von Halskettendieben gesucht

Die ermittelnden Beamten gehen von einer hohen Dunkelziffer verübter Straftaten aus. Seit der Festnahme der Beschuldigten am 29.06.2012 kam es zu keinem Halskettenrau mehr, so die Polizei weiters.

Werbung

Meist fanden die Männer ihre Opfer  im Gebiet des 16. Bezirks, vor allem in der Nähe des Brunnenmarktes bzw. Yppenplatzes. Sie suchten aber ihre Opfer auch entlang der U6, verfolgten sie teilweise durch ganz Wien und rissen ihnen bei der ersten sich bietenden Gelegenheit den Schmuck vom Hals. Als Motiv gaben die Männer in ersten Einvernahmen Geldnot an.

Auf Grund der immer gleichen Vorgangsweise der  Täter geht das Landeskriminaltamt, dass sie für zahlreiche ähnlich gelagerte Raubüberfälle in Frage kommen. Weitere Raubopfer werden gesucht.

Hinweise werden vom Landeskriminalamt Wien Außenstelle West unter der Telefonnummer 01/31310/25100 (Journaldienst), auch vertraulich, entgegengenommen.



Leserreporter
Feedback
4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel