Halloween-Vergnügen mit Kürbissen für die Zootiere im Tiergarten Schönbrunn

Akt.:
Die Wölfe in Schönbrunn interessiert mehr der fleischige Inhalt der Halloween-Kürbisse
Die Wölfe in Schönbrunn interessiert mehr der fleischige Inhalt der Halloween-Kürbisse - © Daniel Zupanc
Gruselfans aufgepasst! Im Tiergarten Schönbrunn wird am 31. Oktober wieder Halloween gefeiert. Die kommentierten Fütterungen werden an diesem Tag zu Treffpunkten für Halloween-Freunde – so mancher tierisch lustige Anblick inklusive.

Die Riesenschildkröten, Ameisenbären, Tiger, Elefanten, Zwergotter, Nasenbären und die Bewohner des Affenhauses werden geschnitzte Kürbisse zum Fressen und Spielen bekommen.

Basteln und Kinderschminken zu Halloween in Schönbrunn

„Was für die Tiere eine Beschäftigung ist, ist für die Besucher ein schaurig-schöner Spaß“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Bei einer Bastelstation können Kinder lustige Gesichter in Kürbisse schnitzen und diese als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Die kleinen Halloween-Fans können sich auch passend schminken lassen.

Abseits der fixen Fütterungszeiten werden am Montag in vielen weiteren Gehegen Kürbisse platziert. Für Krake Jakob wird das orangefarbene Herbstgemüse mit Garnelen und Fisch gefüllt. Kraken sind für ihre Intelligenz und Neugier bekannt. Kein Wunder, dass Jakob die Leckereien geschickt mit seinen acht Armen durch die geschnitzten Augen- und Mundöffnungen herausfischt.

Wölfe, Schildkröten und Affen freuen sich über Kürbisse

Wenn die Wölfe heulen, finden das viele zum Fürchten. Für die Arktischen Wolfsbrüder Dag und Ide sind die Kürbisse ebenfalls eine Beschäftigung. Schratter: „Fressen wollen die beiden Wölfe den Kürbis auf keinen Fall. Gemüse steht nicht auf ihrem Speiseplan. Das Hühnchen, das die Pfleger darin versteckt haben, allerdings schon.“

Riesenschildkröte Menschik hat im Laufe seines langen Lebens schon vieles erlebt. Über 100 Jahre musste er allerdings alt werden, um zum ersten Mal Halloween zu „feiern“. Mit ein bisschen süßer Banane gefüllt, schmeckt der Kürbis gleich noch besser. Stück für Stück wird er gefressen. „Nur keine Eile“ ist schließlich das Lebensmotto der behäbigen Riesenschildkröten. Deutlich wilder geht es bei den Roten Varis im Affenhaus zu. Ein geschnitzter Kürbis erregt die Aufmerksamkeit der aufgeweckten Affen. Das „Vari-Menü“ besteht aus Obst, Gemüse, hartgekochten Eiern, Mais und Reis. Kürbis ist nicht dabei. Aber mit Leckereien gefüllt und Honig beschmiert, ist der Plutzer eine abwechslungsreiche Beschäftigung.

Programm zu Halloween in Schönbrunn

Treffpunkte für Halloween-Freunde:
10:30 Uhr: Riesenschildkröten
11:30 Uhr: Tiere im Affenhaus
13:00 Uhr: Zwergotter
13:30 Uhr: Nasenbären
14:00 Uhr: Tiger
14:30 Uhr: Große Ameisenbären
15:00 Uhr: Elefanten

>>Wenn die Zootiere in Schönbrunn zu Halloween Kürbis schmausen

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen