Halloween im Haus des Meeres: Grusel-Programm für Groß und Klein

"Grausliche" Tiere hautnah kann man zu Halloween im Haus des Meeres erleben
"Grausliche" Tiere hautnah kann man zu Halloween im Haus des Meeres erleben - © Michael Mitic/Nicole Schiller
Am 31. Oktober 2014 steht auch das Wiener Haus des Meeres ganz im Zeichen von Halloween. Nicht nur, dass Tieren Kürbisse verfüttert werden bzw. sie Futter aus Kürbissen holen dürfen – auch die Besucher werden direkt ins Programm eingebunden.

“Gruseliges Natur begreifen“ heißt es zu Halloween für die mutigen Besucher im Haus des Meeres. Es besteht die Möglichkeit, sich verschiedenste Krabbeltiere auf die Haut setzen zu lassen.

Halloween im Haus des Meeres: Programm

Groß und Klein können auch Piranhazähne, “Mörder”-Muscheln und vieles mehr angreifen. Dazu lädt das Haus des Meeres am 31. Oktober jeweils um 10.00 Uhr und um 15.30 Uhr im 10. Stock vor dem Hammerhaibecken.

Wer es zu Halloween weniger spektakulär haben will, der kann sich beim Facepainting verwandeln lassen oder etwas Tolles basteln. Treffpunkt dafür ist ebenfalls im 10. Stock im Haus des Meeres von 11.00-13.30 Uhr und von 16.00-17.30 Uhr.

Wie gruselig es im Haus des Meeres zu Halloween zugehen wird, sehen Sie hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen