Häupl lud 2.000 Flüchtlingshelfer zum “Fest der Dankbarkeit”

Bürgermeister Michal Häupl dankte 2.000 Flüchtlingshelfern.
Bürgermeister Michal Häupl dankte 2.000 Flüchtlingshelfern. - © APA
WIens Bürgermeister Michael Häupl und Flüchtlingskoordinator Christian Konrad luden am Donnerstagabend zum “Fest der Dankbarkeit” in die Marx Halle, um 2.000 Flüchtlingshelfern persönlich ihre Dankbarkeit auszusprechen.

“Unseren Respekt und unser Danke” sagten Donnerstagabend der Wiener Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) und Flüchtlingskoordinator Christian Konrad allen Menschen, die Flüchtlingen mit Zeit oder Spenden unterstützt haben – konkret aber jenen 2.000 Helfern, die zum “Fest der Dankbarkeit” in die Marx Halle Wien geladen waren.

“Sie geben Österreich ein menschliches Gesicht”, würdigten Häupl und Konrad die – freiwilligen oder im Dienst der Stadt Wien – Menschen, die sich für die Flüchtlinge engagiert haben. Klar war für die beiden Gastgeber aber auch, dass “dieser Abend kein Abschlussfest” ist, sondern nur “eine kurze Verschnaufpause” – denn auch diese Nacht und in den kommenden Wochen und Monaten werden weiter schutzsuchende Menschen nach Österreich kommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen