Gumball 3000 durchquert wieder Österreich

Akt.:
10Kommentare
&copy APA
© APA
Am 30.04. und 01.05. durchquert das inoffizielle Autorennen Österreich. Der ÖAMTC nimmt die Befürchtungen über erwartete Verkehrsübertretungen zum Anlass, an die Exekutive zu appellieren, Verkehrssünder aufzuhalten.

“Wir begrüßen jede Maßnahme, die Gefährdungen vermeidet“, erklärt Hoffer die Club-Position. „Normale“ Verkehrsteilnehmer sollten sich durch die Maßnahmen aber keinesfalls schikaniert fühlen. An diese anderen Kraftfahrer appellierte er, besonders vorausschauend zu fahren und die Verkehrsnachrichten zu hören.

Die ca. 120 Autos werden am 30.April in Salzburg erwartet, von wo es wahrscheinlich tags darauf über die West Autobahn nach Wien geht. Über Wientalstraße - Schönbrunner Straße - Rechte Wienzeile - Karlsplatz - Lothringerstraße - und Johannesgasse gelangt der Tross dann am Vormittag des 1.Mai zum Kursalon Hübner, wo Zwischenstation gemacht wird. Ab 12:00 Uhr ist dann Vorsicht auf der A4, Ost Autobahn, in Fahrtrichtung Budapest geboten.

Die ÖAMTC-Informationszentrale befürchtet Verkehrsbehinderungen in Wien, da besonders in den Morgenstunden ein Aufeinandertreffen der Gumball-Teilnehmer mit den Maiaufmärschen wahrscheinlich ist.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


10Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel