Grüne Penzing fordern Anwohner-Parkplätze rund um das Allianz Stadion

Das Allianz Stadion ist die neue Heimstätte des SK Rapid Wien.
Das Allianz Stadion ist die neue Heimstätte des SK Rapid Wien. - © APA
Die Grünen Penzing wollen die Anwohner rund um das neue Allianz-Stadion entlasten. “Wir wollen, dass 20 Prozent aller Parkplätze zu AnrainerInnenparkplätzen werden”, fordert Klubobmann der Grünen Penzing, Roland Kariger.

Die Grünen Penzing stellen deshalb in der kommenden Bezirksvertretungssitzung am Mittwoch einen entsprechenden Antrag.

“Das neue Fußball-Stadion fasst 29.000 Besucher, fast 10.000 mehr als das alte. Viele Fans, vor allem aus den Bundesländern, reisen trotz eines umfangreichen Angebots an öffentlichem Verkehr und an Fanbussen mit dem PKW an und verursachen im Umkreis von mehreren Kilometern um das Stadion regelmäßig ein Verkehrschaos. Die Errichtung von Anwohnerinnenparkplätzen wird das Problem allein nicht lösen, kann es aber für die lokale Wohnbevölkerung etwas entschärfen. Damit diese Entlastung für die AnrainerInnen nicht noch Monate verzögert wird, sollte die Bezirksvertretung dem Antrag unverzüglich zustimmen”, so Roland Kariger.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen