Großrazzia in Wiener Wettlokalen

Auch ein illegaler Glücksspielautomat wurde entdeckt.
Auch ein illegaler Glücksspielautomat wurde entdeckt. - © APA (Sujet)
Zahlreiche Betriebe haben am 16. Juli Besuch von der Behörde erhalten, teilte das Rathaus mit. Bei einer Großrazzia in Wiener Wettlokalen wurden ohne Genehmigung betriebene Lokalitäten demnach sofort geschlossen. 78 Wettautomaten und zehn Annahmeschalter wurden aus dem Verkehr gezogen.

Der Schlag gegen illegale Sportwettenbetreiber wurde in Kooperation von Vertretern des Magistrats, der Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei und der Finanzpolizei durchgeführt: “Dank des seit 8. Juli geltenden neuen Gesetzes in Wien können wir nun viel effektiver gegen illegale Wettanbieter vorgehen”, betonte die zuständige Stadträtin Ulli Sima (SPÖ). Auch der Strafrahmen sei auf 22.000 Euro erhöht worden.

Illegales Glücksspielgerät bei Razzia beschlagnahmt

Bei der Aktion wurde laut Aussendung auch ein illegales Glücksspielgerät entdeckt werden – die seit Jahresbeginn verboten sind. Es sei umgehend beschlagnahmt worden, hieß es. Der Automat habe zur Tarnung Sportwetten angeboten. Tatsächlich seien jedoch virtuelle Hunderennen gezeigt worden, auf die gesetzt werden konnte.

Bereits Anfang Juli hatte die Stadt eine Aktion scharf gegen illegale Wettbüros durchgeführt. Damals waren 18 Lokale überprüft und 41 Geräte beschlagnahmt worden.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen