Großes Familienfest: Obstbaumtag am Samstag im Lainzer Tiergarten

Die FörsterInnen der Stadt Wien und der Biosphärenpark Wienerwald laden zum Obstbaumtag im Lainzer Tiergarten
Die FörsterInnen der Stadt Wien und der Biosphärenpark Wienerwald laden zum Obstbaumtag im Lainzer Tiergarten - © BilderBox.com (Sujet)
Alte Obstbaumsorten stehen im Mittelpunkt eines gemütlichen Herbstfests für Groß und Klein im Lainzer Tiergarten, wenn der Biosphärenpark Wienerwald und die FörsterInnen der MA 49 gemeinsam zum Obstbaumtag laden.

Am Samstag, 15. Oktober (12-17 Uhr) können die BesucherInnen Obstbäume für den eigenen Garten erwerben oder Obstraritäten aus ihrem eigenen Garten bestimmen lassen. Für Spaß und Spannung bei den Kleinen sorgt ein tolles Kinderprogramm.

Alte Obstsorten kostenlos bestimmen lassen

“Mit dem Obstbaumtag wollen wir zeigen, welch großes Angebot es an verschiedenen Obstsorten es schon allein in unserer Stadt gibt und welche Sorten am jeweiligen Standort am besten gedeihen”, so Umweltstadträtin Ulli Sima. Der Obstbaumtag bietet am 15. Oktober im Lainzer Tiergarten die beste Gelegenheit, Früchte aus dem eigenen Garten von ExpertInnen bestimmen zu lassen. Für die Sortenbestimmung ist es wichtig, mindestens sieben typische Früchte von jedem Obstbaum mitzubringen! Der Eintritt zum Obstbaumtag ist frei.

Tipps für einen naturnahen Garten

Tipps für einen naturnahen Garten und zur Förderung der Artenvielfalt geben die ExpertInnen von der Umweltschutzabteilung MA 22 und des Biosphärenpark Wienerwald. Die teilnehmenden Baumschulen bieten Beratung zu Baumpflege, Tipps für die Pflanzung und die Möglichkeit, gleich einen passenden neuen Obstbaum für seinen eigenen Garten zu erstehen. Bio-Schmankerl aus der Region sorgen für Stärkung vor Ort. Für die kleinen BesucherInnen gibt es ein buntes und zum Thema passendes Bastel-Programm. Daneben können die jungen BesucherInnen persönliche Anstecker kreieren, Nützlingsunterkünfte bauen oder sich als Junior-Pomologen versuchen und Apfelsorten selbst bestimmen.

Früchte-Vielfalt im Biosphärenpark Wienerwald

Mehr als 1.000 verschiedene Apfelsorten gibt es in Österreich, darunter so klangvolle Namen wie Renetten und Kalville, Rosenapfel und Rodauner Goldapfel. Alleine im Biosphärenpark Wienerwald finden sich mehr als hundert Apfelsorten. “Uns als Biosphärenpark Wienerwald ist es ein großes Anliegen, dass alte Obstsorten wie Gravensteiner erhalten bleiben. Dafür braucht es die traditionelle Obstnutzung ohne Einsatz von Spritzmitteln zur Erhaltung der wertvollen Kulturlandschaft im Biosphärenpark Wienerwald”, führt Biosphärenpark Direktor Dr. Herbert Greisberger aus.

Der Wienerwald wurde 2005 mit dem UNESCO-Prädikat Biosphärenpark ausgezeichnet, ist damit einer von 669 Biosphärenparks weltweit und europaweit der einzige am Rande einer Millionenstadt.

Er umfasst eine Fläche von 105.000 Hektar, erstreckt sich über sieben Wiener Gemeindebezirke und über 51 Niederösterreichische Gemeinden. Rund 815.000 Menschen sind in dieser lebenswerten Region zu Hause.

Biosphärenpark Wienerwald Obstbaumtag im Lainzer Tiergarten
Datum: 15. Oktober 2016, 12 bis 17 Uhr
Ort: Lainzer Tiergarten, Eingang Lainzer Tor (Hermesstraße), 1130 Wien
Öffentliche Anreise: Bus 60B bis Lainzer Tor
Eintritt frei!

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen