Großeinsatz bei Brand einer Villa in Klosterneuburg

In Klosterneuburg brannte ein Einfamilienhaus
In Klosterneuburg brannte ein Einfamilienhaus - © Bilderbox (Sujet)
Am Samstagabend brach in einem luxuriösen Einfamilienhaus in Klosterneuburg aus unbekannter Ursache Feuer aus. 30 Feuerwehrleute waren bemüht, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Die betagte Bewohnerin der Villa musste aus den Flammen gerettet werden.

Im Eingangsbereich eines Einfamilienhauses in Klosterneuburg (Bezirk Wien-Umgebung) ist am Samstagabend ein Brand ausgebrochen, der 30 Feuerwehrleute forderte. Unter Einsatz von Atemschutz bekamen diese das Feuer jedoch rasch in den Griff.

Brand in Klosterneuburg: Seniorin gerettet

Während der Löscharbeiten wurde die Besitzerin, eine ältere Frau, aus Sicherheitsgründen mit einer Korbtrage durch ein Fenster im hinteren Teil der Villa ins Freie gebracht und dem Notarztteam zur Kontrolle übergeben, berichtete die Feuerwehr. Laut NÖ Landespolizeidirektion wurde niemand verletzt. Zur Klärung der Ursache des Brandes in Klosterneuburg wurde ein Ermittler angefordert.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen