Große Sorge um Heather Locklear

Heather Locklear kämpft gegen ihre Probleme.
Heather Locklear kämpft gegen ihre Probleme. - © dapd
Heather Locklear musste vor kurzem ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Blondine hatte eine Mischung aus Alkohol und Tabletten zu sich genommen. Nun macht die Familie der Schauspielerin Druck – sie soll sich in professionelle Hände begeben.

Die Familie von Heather Locklear macht sich große Sorgen und möchte jetzt, dass sie sich endlich professionell unterstützen lässt. “Heather muss nun alle Optionen abwägen”, verriet ein Insider der Zeitschrift ‘People’. “Ihre Familie macht sich große Sorgen und das ist schlimm zu hören.”

Heather Locklear geht es schlecht

Aus einer anderen Quelle will ‘People’ erfahren haben, dass Heather Locklear schon sehr lange mit der Alkoholsucht kämpft, dass sie sich aber eigentlich immer unter Kontrolle hatte. Jetzt aber, nach ihrer Trennung von Jack Wagner und der Auflösung der Verlobung, ginge es ihr sehr schlecht. Außerdem leide sie darunter, dass sie 50 Jahre alt geworden ist. Diese Umstände hätten alte Wunden  aufgerissen und alte Unsicherheiten hervorgebracht.
Tatsächlich machte sie schon vor Jahren Schlagzeilen, als sie 2008 angeblich einen Selbstmordversuch unternahm – dies wurde jedoch später dementiert. Im selben Jahr war Locklear in Behandlung wegen Ängsten und Depressionen.

Mit dem ‘Bon Jovi’-Gitarristen Richie Sambora hat Heather Locklear eine 14-jährige Tochter.

Cover Media

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen