Groß angelegte Suche nach bereits vor zwölf Jahren verstorbener Frau

Groß angelegte Suche nach bereits vor zwölf Jahren verstorbener Frau
Berchtesgaden – Ein Großaufgebot an Einsatzkräften hat am Sonntagabend im Raum Berchtesgaden rund eineinhalb Stunden lang nach einer bereits vor zwölf Jahren verstorbenen Frau gesucht, nachdem ein 74-jähriger Kurgast aus Duisburg mit psychischen Problemen angegeben hatte, seine Frau sei in die Ramsauer Ache gestürzt.

Bayerische und österreichische Feuerwehren, Wasserwacht, der Rettungsdienst des Roten Kreuzes und die Polizei suchten die Berchtesgadener Ache ab, wobei Fußtrupps, Schlauchboote und zwei Hubschrauber eingesetzt wurden.
Gegen 19.00 Uhr wurde die Polizeieinsatzzentrale Rosenheim von einem Verkehrsteilnehmer informiert, dass an der Gmundbrücke in Berchtesgaden eine ältere Frau in die Ramsauer Ache gefallen und abgetrieben worden sei. Der Mann wurde von einem 74-jährigen Kurgast aus Duisburg gebeten, einen Notruf abzusetzen. Die Leitstelle Traunstein alarmierte daraufhin ein Großaufgebot an Einsatzkräften. Der Kurgast hatte mitgeteilt, dass seine Frau auf einem Holzsteg ausgerutscht und in die Ache gefallen sei. Er habe sie noch herausziehen wollen, aber nicht mehr erreichen können, da sie abgetrieben worden sei.

Der Duisburger wurde vom Roten Kreuz medizinisch versorgt. Da nach und nach der Eindruck entstand, dass der Mann psychische Probleme hat und die Angaben nicht mehr glaubwürdig erschienen, wurde die Polizei hinzugezogen. Ermittlungen in Duisburg ergaben, dass die vermeintlich in die Ache gestürzte Ehefrau bereits vor zwölf Jahren gestorben ist und der Mann in Duisburg alleine lebt. In Berchtesgaden hatte das Paar vor Jahrzehnten Hochzeit gefeiert. Nach Rücksprache mit der behandelnden Ärztin in Duisburg und dem Berchtesgadener Notarzt wurde der 74-Jährige zur weiteren Behandlung in das Inn-Salzach-Klinikum Freilassing gebracht.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen