Dank Griezmann – Atletico Madrid holt sich den EL-Titel

Von lös
Akt.:
Griezmann war mit zwei Treffern der Matchwinner im Finale der Europa League.
Griezmann war mit zwei Treffern der Matchwinner im Finale der Europa League. - © AFP

Dank eines Doppelpacks von Antoine Griezmann und eines späten Treffers durch Gabi feierte Atletico Madrid einen 3:0-Finalsieg gegen Marseille und holte sich dadurch den Titel in der Europa League.

Zehn Tage vor dem Finale der Champions League fand am heutigen Abend in Lyon das Finale der Europa League zwischen Salzburg-Bezwinger Marseille und Atletico Madrid. Und die Franzosen begannen mit hohem Tempo und vergab durch Germain, der den Ball alleine vor Oblak nicht im Tor unterbrachte, bereits in der vierten Minuten die erste Großchance. Auch in weiterer Folge war Marseille das spielbestimmende Team – Atletico schien durch das hohe Anfangstempo des Finalgegners durchaus überrascht.

In der 21. Minute änderte sich der Spielverlauf jedoch abrupt – nach einem Fehler in der Defensive tauchte Griezmann plötzlich alleine vor Mandanda auf und ließ sich die Chance zur Führung nicht entgehen. Die Franzosen waren durch diesen Treffer sichtlich geschockt und mussten zu allem Übel in der 32. Minute den verletzungsbedingten Ausfall von Spielmacher Payet verkraften. In der restlichen Spielzeit der 1. Halbzeit ließen sowohl Tempo als auch Niveau des Spiel etwas ab und es ging mit dem knappen 1:0 für die Rojiblancos in die Kabinen.

Griezmann legt mit zweitem Treffer nach

Die zweite Halbzeit begann mit einem weiteren Paukenschlag. Nach einem schnell durchgeführten Spielzug zwischen Griezmann und Koke schloss der Franzose mit einem schönen Lupfer souverän zum 2:0 ab. In weiterer Folge spielten die Spanier ihre größte Stärke aus und verteidigten den Vorsprung geschickt. Marseille versuchte zwar alles, um mit dem Anschlusstreffer noch einmal Spannung in die Partie zu bekommen, doch die erfahrene Mannschaft von Atletico ließ bis auf einen Pfostenkopfball von Mitroglu in der 81. Minute kaum gefährliche Aktionen zu. Kurz vor Spielende sorgte Kapitän Gabi mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung. Am Ende jubelte Atletico Madrid somit über den dritten Titel in der Europa League nach 2010 und 2012.

Hauptverantwortlich dafür waren am heutigen vor allem die hohe Effizienz in der Chancenverwertung, Antoine Griezmann und eine ab dem Führungstreffer starke Defensivleistung. Für Marseille heißt es trotz einer starken Europacup-Saison somit weiter warten auf den ersten Internationalen Titel seit dem Sieg im UI-Cup 2005.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen