Grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf hohem Niveau

Vorarlbergs Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser traf heute (Freitag, 29. Juni) den bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil zu einem Gespräch in Lochau. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist traditionell gut, betonten beide Seiten.


Der bayerische Wirtschaftsminister informierte seinen Vorarlberger Kollegen über die aktuelle Energiepolitik Bayerns und Überlegungen zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in energiepolitischen Fragen.

Die Zusammenarbeit des Freistaats Bayern mit dem Land Vorarlberg ist traditionell gut. Neben der Kooperation in überstaatlichen Gremien wie der Arge Alp und der Internationalen Bodenseekonferenz (IBK) gibt es auch gemeinsame Projekte wie bei der Ausschöpfung der Mittel aus dem Interreg-Programm “Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein”, beispielsweise beim Lehrlingsaustauschprogramm “XChange”, der “Handwerksregion Bodensee” oder dem Kleinprojektefonds der IBK.

Vorarlberg ist aus Sicht der Bayern auch ein beliebtes Urlaubsland: Rund 12 Prozent der gut 4,8 Millionen Nächtigungen aus Deutschland wird von Bayern gebucht.

Rückfragehinweis:

   Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0236 2012-06-29/15:27

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen