Greipel gewann 2. Etappe von Paris – Nizza im Massensprint

Akt.:
Andre Greipel ließ im Schlusssprint den Gorilla frei
Andre Greipel ließ im Schlusssprint den Gorilla frei
Der Deutsche Andre Greipel hat am Dienstag die zweite Etappe der Rad-Fernfahrt Paris – Nizza gewonnen. Er setzte sich nach 172 km in Saint-Amand-Montrond im Sprint vor dem Franzosen Arnaud Demare und seinem Landsmann John Degenkolb durch. Der Pole Michal Kwiatkowski blieb Gesamtführender. Die Österreicher Riccardo Zoidl und Georg Preidler kamen zeitgleich mit dem Sieger ins Ziel.


Knapp zehn Kilometer vor dem Ziel hatte Kwiatkowskis Teamkollege Tony Martin attackiert. Aber zusammen mit zwei Mitstreitern wurde der zweifache Zeitfahr-Weltmeister 1,4 km vor dem Ziel gestellt. Die Sprinter-Mannschaften formierten sich, das belgische Lotto-Team lancierte Greipel zum Tagessieg.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen